TÄGLICHE NEWS FÜR
TRAVEL- UND EVENTMANAGER

23. März 2017
Inside

GBTA verlangt Informationen zum Notebook-Verbot

Michael McCormick, Chef des Geschäftsreiseverbands, möchte von den USA und Großbritannien wissen, ob eine konkrete Gefahr gegeben sei. Er weist darauf hin, dass die Hälfte der Business Traveller im Flugzeug am Computer arbeiten und damit ins Internet gehen möchte. Zudem wollten viele Geschäftsreisende ihr Notebook wegen der darauf gespeicherten vertraulichen Daten nicht aus der Hand geben, so McCormick. Hotel News Resource

Verbraucherverhalten verändert Geschäftsreisen

"Vom Desktop, in die Hand, ans Handgelenk und mehr!" – Juan Esteves, Director Globales Produktmanagement von Egencia, erklärt, wie Technologien und die neuesten Trends im Konsumverhalten künftig auch Geschäftsreisen immer stärker beeinflussen werden. Travel Business
World News

Mehrere Tote bei Terroranschlag in London

In Westminster sind gestern Nachmittag fünf Menschen getötet und 40 weitere teils schwer verletzt worden, darunter auch Touristen. Ein Autofahrer raste auf der Brücke neben dem Parlament in die Fußgängermenge und krachte dann in den Zaun des Regierungsgebäudes. Dort griff er einen Polizisten mit einem Messer an, bevor er niedergeschossen wurde. Die britische Regierung geht von einem islamistischen Terrorakt aus. Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass an den Flughäfen mit verstärkten Kontrollen zu rechnen ist. Die Gegend um das Parlament soll weiträumig gemieden werden. Heute, Der Westen (Live-Ticker)

Reisewarnung für die Zentralafrikanische Republik

Angesichts fortdauernder sehr hoher Sicherheitsrisiken und wieder aufflammender Kampfhandlungen warnt das Auswärtige Amt vor Reisen in das Land. In der gesamten Zentralafrikanischen Republik bestehe die Gefahr, Opfer von Gewaltkriminalität in Form von Entführungen, Plünderungen und  Straßenüberfällen sowie von militärischen Handlungen zu werden. Auswärtiges Amt
Products & Services

Ryanair startet früher in Frankfurt

Statt im Oktober will der irische Billigflieger bereits im September 17 der 20 angekündigten Strecken von der Mainmetropole aus bedienen. Grund ist die große Nachfrage. Ausnahmen sind Barcelona, Brindisi und Lissabon. Airliners

Neues Boutique-Hotel für Garmisch

Bereits zur Wintersaison soll die Werdenfelserei zwischen Kurpark, Loisach und Zentrum eröffnen. Das komplett aus Holz gebaute Boutique-Hotel wird 51 Zimmer, Spa, Tagungsbereich und eine Dachterrasse mit Zugspitzblick haben. Frankfurt Live
Check-out

Korrekter Minister

Troy Grant, Polizeiminister des australischen Bundesstaats New South Wales, fuhr mit dem Auto nach Hause. Als er wegen einer Baustelle anhalten musste, schoss er mit dem Handy ein Foto von dem Schaf im Kofferraum des vor ihm wartenden Kombis und teilte es bei Twitter. Von Bekannten auf sein ungesetzliches Verhalten aufmerksam gemacht, zeigte er sich selbst an. Er habe nicht gewusst, dass man das Handy auch bei stehendem Verkehr nicht benutzen dürfe. Aber niemand stehe über dem Gesetz – auch nicht der Polizeiminister. Das Bußgeld beträgt umgerechnet rund 230 Euro. BBC