TÄGLICHE NEWS FÜR
TRAVEL- UND EVENTMANAGER

27. April 2017
Inside

Daimler mit neuem Geschäftsreiseprogramm

Das "Fünf-Sterne-Modell" vereinfacht mit Hilfe von Algorithmen die Suche nach dem besten Reisepaket. Dabei bekommt der Mitarbeiter nicht mehr alle Flug-, Hotel- und Mietwagenoptionen angezeigt, sondern nur noch die relevanten hinsichtlich Reisegewohnheiten, Reiserichtlinien und der vom Unternehmen bevorzugten Leistungsträger. Sobald Reisedaten und -komponenten eingegeben sind, wird eine virtuelle Kreditkarte für alle Zahlungen genutzt. Das verringert die für die Abstimmung von Rechnungen und Reisekostenerstattung benötigte Zeit deutlich. Business Wire

Mehr Hotelbuchungen außerhalb der Reiserichtlinien

Weniger als 40 Prozent der Geschäftsreisenden reservieren Hotels über die von ihrem Unternehmen empfohlenen Kanäle. Um den Trend zu stoppen und Reisende davon zu überzeugen, reiserichtlinienkonform zu buchen, hat BCD die Gründe für das Fehlverhalten untersucht und Risiken beschrieben. BCD Travel
World News

Schwere Explosion am Airport in Damaskus

Auf dem internationalen Flughafen der syrischen Hauptstadt soll es heute Morgen eine gewaltige Explosion gegeben haben. Danach sei ein Feuer ausgebrochen. Nähere Angaben liegen noch nicht vor. FAZ

Österreich will Grenzkontrollen verlängern

Die bis Mitte Mai befristeten Kontrollen sollen auf unbestimmte Zeit verlängert werden. Laut "Welt" will die EU ihre Entscheidung darüber nächste Woche bekanntgeben. Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) geht davon aus, dass seinem Land die Zustimmung erteilt wird. Spiegel
Products & Services

Best Western kommt nach Kaiserslautern

Nach Umbau und Renovierung eröffnet das ehemalige Dorint (und zuvor Novotel) mit 160 Zimmern, Fitnessraum, Sauna und zwölf Tagungsräumen für 300 Personen im September als Drei-Sterne-Haus unter Best-Western-Flagge. Best Western

Delta startet Heli-Service von Manhattan nach JFK

Durchgeführt werden die Flüge vom Unternehmen Blade, das drei Start- und Landeplätze in Manhattan betreibt. Zusätzlich zu den 180 Euro für einen Blade-Linienflug verlangt Delta weitere 230 Euro. Frequent Business Traveler
Check-out

Fliegendes Fitness-Studio

Die kalifornische Airbus-Tochter A3 hat ein Fitness-Center-Modul vorgestellt, das sich in Flugzeuge einbauen lässt. Es ist unter anderem mit Spinning-Fahrrädern, Gummibändern und Yogamatten ausgestattet. Ob in San Jose auch jemand daran gedacht hat, das eventuell auftauchende Problem mit dem Schweißgeruch zu lösen? Business Traveller (Foto)